top of page

Sexualität 

Sexualität wird erlernt und ist veränderbar-von Geburt an!

Wir alle werden als sexuelle Wesen geboren. Sexualität wird erlernt und ist veränderbar. Je nach Alter und Erfahrungen zeigen sich unsere sexuellen Bedürfnisse unterschiedlich und verändern sich

 

  • Ein Kleinkind sucht Zärtlichkeiten und Zuneigung, sucht sinnliche Erlebnisse und sammelt Erfahrungen um seinen Körper kennen zu lernen.

  • Kinder und Jugendliche sind mit den Veränderungen ihres Körpers beschäftigt. Sie sind auf der Suche nach ihrer sexuellen Identität und geschlechtlichen Orientierung.

  • Paare die Kinder haben, setzen sich mit einer neuen Form der Sexualität auseinander.

  • Menschen im Alter finden neue Zugänge zu Nähe und Zärtlichkeit.

 

Alle unsere sinnlichen, emotionalen und sexuellen Erfahrungen prägen unsere Persönlichkeit und lassen uns eine Haltung entwickeln.

Ein Kind, welches selbstständig vielseitige Sinneserfahrungen machen kann, einen positiven Zugang zu seinem Körper hat, den Umgang mit seinen Gefühlen kennt und seine Bedürfnisse mitteilen kann - wird seinen Körper schützen.

Kindliche Sexualität unterscheidet sich von der Sexualität der Erwachsenen

Die Sexualität von Kindern unterscheidet sich grundlegend von der Sexualität der Erwachsenen. Eigentlich gefällt mir der Name nicht, denn er ist verwirrend und in den Köpfen von Erwachsenen entstehen falsche Bilder.

Kinder suchen nach sinnlichen Erlebnissen und wollen Ihren Körper kennenlernen. Sie haben keine Zielfokussierung. Für Sie stehen Genuss und die Neugier im Vordergrund.

Alle sinnlichen und emotionalen und Erfahrungen prägen ein Kind, lassen Sie zu einer Persönlichkeit heranwachsen und eine Haltung entwickeln.

 

  • Ein Kind, welches selbstständig vielseitige Sinneserfahrungen machen kann, entwickelt einen positiven Zugang zu seinem Körper.

  • Ein Kind, das den Umgang mit seinen Gefühlen und Bedürfnissen erlernt, kann sich mitteilen.

 

Kinder, die ihren Körper als etwas Wertvolles wahrnehmen und sich mitteilen können, bringen gute Voraussetzungen mit, sich selber schützen zu können.

 

Kinder, die ihren Körper als etwas Wertvolles wahrnehmen und sich mitteilen können, gehen selbstsicherer und gestärkt durch die Pubertät.

 

Kinder, die ihren Körper als etwas Wertvolles wahrnehmen und sich mitteilen können,

werden als Erwachsene, selbstbestimmend in Beziehungen lieben.

Kinder mit Wissen können sich besser schützen!

bottom of page